Martin Schulte, Jahrgang 1977, studierte Photoingenieurwesen und Medientechnik an der Fachhochschule Köln. Seit Jahren arbeitet er als freier Mitarbeiter für diverse Firmen und Institutionen als Grafiker, Programmierer, Cutter oder Kameraassistent.

In seiner ersten eigenständigen Filmproduktion: "Barmer Viertel – Die Geschichte vom teuersten Parkplatz Deutschlands" setzt er sich dokumentarisch mit einer Facette seines aktuellen lokal- und sozialpolitischen Umfelds auseinander.